Entdecke die Bienenliebe in dir!

Unsere Bienen müssen geschützt werden, da sind sich eigentlich alle einig. Man muss nur an Honig, das leckere Frühstücksbrot und Bienenwachskerzen denken, um diese Forderung zu unterstützen. Aber das ist natürlich noch längst nicht alles, was wir den Bienen zu verdanken haben!

Genau genommen funktioniert in der Natur so gut wie nichts ohne die Bienen. Sie fliegen von Blüte zu Blüte, sammeln und übertragen dabei Pollen und sichern so die Entwicklung der Samen und Früchte – und damit die Nahrungsgrundlage für viele Tiere und auch für uns. „Rund 85 % der landwirtschaftlichen Erträge im Pflanzen- und Obstbau hängen in Deutschland von der Bestäubung durch die Honigbienen ab“, schreibt der Deutsche Imkerbund. [1]

Wir haben den Bienen also nicht nur den Honig und duftende Kerzen zu verdanken, sondern zum großen Teil auch das Obst und Gemüse, von dem wir uns ernähren. Ohne Bienen stünde die gesamte Menschheit schlecht da – und auch wir als Unternehmen, das mit diesen Produkten handelt.

Umso erschreckender ist es, dass fast die Hälfte der über 560 Wildbienenarten in Deutschland vom Aussterben bedroht sind. [2]

Eine wesentliche Ursache dafür ist der Klimawandel. Veränderte Niederschlagsmuster und Blühzeiten, steigende Temperaturen und extreme Wettereignisse reduzieren das Nahrungsangebot für Bienen und wirken sich auf die Entwicklung der Bienenvölker aus.

Es ist also höchste Zeit, etwas zur Rettung unserer kleinen pelzigen Freunde zu unternehmen! Und das geht zum Glück schon mit kleinen, einfachen Projekten:

1. Shop for Bees Bienenfreundlich einkaufen. Vor allem Honig am besten direkt vom heimischen Imker kaufen!

2. Bee my Guest Wer einen Garten besitzt, kann durch viel Abwechslung und unterschiedliche Bepflanzung Wildbienen und Honigbienen Lebensraum und Futter bieten. Noch einfacher ist es, ein Insektenhotel zu eröffnen – dafür reicht auch ein Balkon. Hier findest du eine kurze, eine lange und eine sehr lange Bauanleitung. Gerade mit Kindern macht das Bauen und Beobachten des Einzugs der ersten Gäste sehr viel Spaß!

3. Plant for Bees

Bienenoasen schaffen. Mit einer Wildblumenwiese im Park oder am Straßenrand kann man ohne großen Aufwand kleine Rückzugsorte für Bienen schaffen. Und nicht nur die freuen sich über Farbtupfer in der Stadt, sondern auch die Anwohner:innen und Passant:innen.

4. Be a Bee Buddy Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Greenpeace, der WWF, der Deutsche Imkerbund und viele andere Organisation haben inzwischen Aufrufe und Projekte zum Schutz der Bienen gestartet. Wer noch mehr tun möchte, kann mit einer Spende helfen oder sogar Patenschaften für Bienen übernehmen. Auch unser Unternehmen hat seit 2018 eine Patenschaft bei BeeSharing für Honig- und Wildbienen. Zusammen erzeugen die fleißigen Bienchen 25 kg Honig jährlich.

Es ist also ganz einfach, ein echter Bee Buddy zu sein. Probier es doch einfach mal aus – zum Beispiel mit einem kleinen Projekt zum Weltbienentag am 20. Mai. Mit etwas Glück wird es dann auch auf deinem Balkon schon bald fröhlich summen und brummen!

  1. https://deutscherimkerbund.de/162-Bienen_und_Bestaeubungsleistung
  2. https://www.wwf.de/themen-projekte/bedrohte-tier-und-pflanzenarten/wildbienen-stark-gefaehrdet
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest