Vegane Kürbis Pasta

Ganz nach dem Motto: „Catchy Veggie“, haben wir für euch ein leckeres veganes Rezept vorbereitet.

* Mit KlimaTeller berechnet. Es handelt sich um Richtwerte, die variieren können. Die Werte beziehen sich nur auf die Zutaten, nicht auf die Zubereitung.
** Da wir die CO2-Emissionen unserer BE CLIMATE-Produkte kompensieren, wird ihr Konsum deinem persönlichen CO2-Fußabdruck nicht zugerechnet.

1. Schneide den Kürbis, die Karotten, Zwiebeln und Knoblauchzehen in kleine Stücke und brate sie anschließend in etwas Öl an.

2. Gebe die Linsennudeln in kochendes Wasser und lass sie dort vor sich hin köcheln, bis sie durch sind.

3. Wenn der Gemüsemix gut angebraten ist, gebe die Hafersahne dazu und rühre sie gut unter. Gegebenenfalls kannst du auch etwas Nudelwasser hinzugeben, um eine gute Konsistenz der Soße herzustellen.

4. Brate die Pinienkerne ohne Öl kurz in einer Pfanne an und verwende sie als Topping für die Pasta.

5. Zum Schluss kannst du noch die BE CLIMATE-Clementinen filetieren und auf deinem Teller anrichten.

Tadaa…schon hast du ein einfaches, schnelles und vor allem CO2-einsparendes Gericht gezaubert.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest